Roooolf? Besucher
  Startseite
    ~ Rolf- Die Suche geht weiter ~
    °Was wir schon immer mal sagen wollten°
    Nonsense
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 


(Media Player required)


http://myblog.de/eskapaden-einer-wg

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Anfang vom Ende...

Nachdem unsere beiden tapferen Helden den Kampf gegen "das Thomas" erfolgreich mit einem Sieg gegen ihn erkämpft hatten, gibt es nun auch einen Wehmutstropfen bei all dieser Siegesfreude zu berichten.

Die ursprüngliche, einmalige polymorph-perverse metamorphose dieser beiden charakterstarken WG-Mitglieder wird sich auflösen, auf Grund (mehr oder weniger) unvorhersehbarer Umstände.




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



In diesem Sinne möchte ich meinem Hascherl für diese wunderbare Zeit danken...

Ich möchte mich bei dir für all das bedanken, was du für mich getan hast, wie du meine Launen (meistens am Morgen) ausgehalten hast und wie du für mich da warst, wenn es mir schlecht ging. Ich danke dir für unsere 9 Tage-durchfeier-Tour "queer" durch Erfurt-Ilmenau , für die vielen geilen "Rosenstolz-Live-Konzerte" in unserer WG (bzw. im Kirsch-roten-Twingoten), für die (Bier-, Wein-, Sekt-, Whisk(e)y-, Prosecco- und Wodka-)Abende im Scheine der "Muschi-Bubu"-Lampe, für deine Ehrlichkeit, dein Lachen, deine Art das Leben zu Genießen und deine Herzlichkeit, welche mir endgültig das Gefühl eines "zu Hauses" bescherte.
Ich hoffe ich werde dich niemals als Freund verlieren (denn als Mitbewohner ist schon schlimm genug und bricht mir bereits jetzt das Herz)

Auch hoffe ich, dass ich dir auch nur in Ansätzen so ein guter Freund sein konnte, wie du es in dieser ganzen Zeit für mich warst...
Und ich wünsche dir, dass du schon bald auf den Menschen triffst, welchen du verdient hast und du all deine Ziele im weiteren Leben erreichst.

Ich werde diese Zeit für immer in meinem Gedächnis behalten.
Danke!

Hab dich lieb, Hase!
Und du fehlst mir bereits jetzt.

In tiefster Freundschaft
Maggie

ps: Eine Bedingung habe ich aber noch, bevor ich gehe! Sobald etwas ist, rufst du mich an! Ich werde immer eine Leitung für dich frei halten(;
Fühl dich gedrückt Hase!
Maggie am 26.9.06 14:29


eskapaden-einer-wg am 28.2.05 17:13


Matse & die Frauen bzw. his B-Day-Party....




Es war ein Tag wie jeder andere und doch stellte das Schicksal uns erneut auf eine harte Probe. Es war Samstag. Samstag der 20.05.06.
Dieser Tag war geprägt durch Gewitter, Regen und dezenten bis tödlich-enden-könnenden-Stürmen.
Es war der Tag an dem Matses Geburtstagsparty starten sollte.
Sprich, wo Alkohol und Fressalien unsere eskapadenreiche WG schmückten und doch viel zu schnell zu neige gingen...
Es war der Tag, an dem mein geliebtes Hascherl auf Grund von Verpflichtungen und ähnlichen Krimskrams nicht anwesend sein konnte. Der Gott der Musik (Chris-Cross) fehlte.
Und das bekamen wir recht schnell zu spüren...(denn keine Nachbarin kam, um sich über die Lautstärke zu beschweren...was wir beide jedoch schon in einer Ego-party gar zweimal hinbekommen hatten...)

Zur Beschreibung der damals Anwesenden gibt es nur eins zu sagen: 8 Frauen und 2 Männer.
Und was machen Frauen, wenn sie unter sich sind? RICHTIG! Reden... Und so unterhielt man sich... Trank Alkohl... Aß das halbe Buffet... Und erfreute sich an den täglichen Dingen des Alltages... oder eben auch nicht.
Ein Tag wie jeder andere... Und doch war es ein Tag mehr, welcher auf dieser Seite Erwähnung finden sollte.
Und hiermit finden wird.

Ich Danke Ihnen für Ihr Verständnis.
Wünsche Ihnen noch eine (anti-)erholsame Zeit.
Und eins kann ich Ihnen noch versprechen!
Sie werden wieder etwas von uns hören.
Ob es Ihnen gefällt oder auch nicht...
Aber wir sind überall...(wo es gute Laune und genügend Alkohol gibt)

In diesem Sinne,
Lasst uns feiern.
because, life is tooooo short.



Anmerkung des Autors:
Danke Matse, es war wirklich ein schöner Tag zusammen mit dir und deinem Hascherl Sven...Und ich hoffe deine Geldbörse wird sich auf wundersame Art und Weise füllen um die nächste Party in angriff nehmen zu können.
Die WG-Muddi aka Maggie am 22.5.06 14:52


His very special day..




Es war sein Ehrentag - die Rede ist natürlich von Matse's B-Day am 12. Mai.
Gefeiert haben wir (ihn), wie es sich eben gehört.

Als er dann gegen sieben unser Treppenhaus erklomm (5 Stockwerke möchten mit vollem Rucksack* erst einmal bewältigt werden), staunte er nicht schlecht, denn an der Tür war ein Blatt mit Wertschecks für ihn angebracht: Freier Eintritt ins etc, 2 Cocktails, 2 Softdrinks und - an diesem Abend auch ganz wichtig - eine freie Übernachtung für ihn, da das arme Hascherl ja sonst wieder nach Weimar gemusst hätte...

* Sein Rucksack war bis oben hin gefüllt mit Bier (u.a. Kölsch), Sekt, Martini und nem Fertig-Cocktail.

Zuerst gab es was zu essen (man soll ja immer eine Grundlage haben *g*), während dessen drang bereits die party music aus meinen Boxen... Nach und nach arbeiteten wir uns durch alle vorhandenen Getränkegruppen - auch mehrten sich die Gäste ein wenig.
Unser fröhliches Beisammensein wurde gespickt mit Soloeinlagen in tänzerischer und/ oder gesanglicher Form, so dass wir gegen uns gegen halb eins gut angeheitert zum etc aufmachten...

Kaum waren wir drin und vernahmen den gespielten Song, sahen Maggie und ich uns an, riefen wie aus einem Munde "Ohhhh geeeeil.." und sprangen auf die Tanzfläche...

Ein paar Songs später beschlossen wir, erst einmal unsere Jacken irgendwo hinzutun, da es schon etwas albern aussah - in Anbetracht der da herrschenden Temperaturen.. *gg*

Gesagt - getan!
Wieder zurück auf der Tanzfläche und einige Zeit später bemerkten wir, dass nach und nach unsere Begleitung verschwand: erst war Matse weg - wir haben ihn dann nach einiger Zeit auf der Toilette wiedergefunden (er hat nicht die Kloschüssel umarmt!!), da es ihm nicht so gut ging, dann war Jen (Maggie's Begleitung) auch verschwunden (auch sie hatte es offenbar ins Bad verschlagen - hoffen wir aus anderen Gründen), dann auch noch ein Freund von Matse (Holger; wo auch immer er war)...
Aber nach und nach sind sie zum Glück wieder aufgetaucht...

Aber eins kann ich euch sagen: Matse war vielleicht begehrt an dem Abend, und das obwohl (oder gerade weil??) er vergeben ist...

So wurde getanzt, gefeiert und getrunken bis in die frühen Morgenstunden..

Magge und Jen sind dann (klammheimlich) nach Hause; und Matse und ich dann gegen dreiviertel fünf auch...

Wir beide haben ja Samstags um zehn ein Blockseminar (Marketing & PR).
Da drei-ein-halb Stunden Schlaf nun einmal nicht genug sind, fühlten wir uns am nächsten Morgen/ Tag auch entsprechend. Aber nützt ja nix.. ><

Fazit: Sonntag ist Ruhetag!
Chris =) am 14.5.06 00:00


Ein neues Zeitalter beginnt...





Es war einmal, doch das ist schon lange her, eine Maggie. Diese suchte verzweifelt-zweifelnd einen neuen Mitbewohner. Eine waghalsige Suche begann, denn es sollte und konnte nur einen geben. Und so dauerte es nicht lange, da traf sie durch die allmächtigen Götter, vielleicht aber auch nur auf Grund des dummen Schicksals, auf das so genannte Hascherl, alias Chris-Cross.
Es entstand eine Vereinigung.
Eine Vereingung, wie sie die Welt noch nicht erleben durfte.
Und diese Art der Fusion von zwei verrückten Lebewesen, sowie gutaussehnden Seelen(oder besser gesagt umgekehrt) führte zu den ESKAPADEN EINER WG.
Aber sie lebten nicht allein.
Denn das Grauen hatte einen Namen. Thomas, der ewige Widersacher dieser beiden tapferen, gar gutaussehenden Wesen.
Zumeist schläft er zwar tief und fest in seiner gar finsteren Höhle...aber sollte er einmal rauskommen um sich seinen Wanst vollzu schlagen oder um einmal die Woche 6 Schlafanzüge auf einmal zu waschen, wissen die beiden, es hilft nur noch eins: in voller Lautstärke Rosenstolz!!!
Und so wird täglich das Gleichgewicht zwischen gut und böse, gutaussehend und das gegenteil davon, wie auch intelligent und der vollkommenen Blödheit unter Kontrolle gehalten. Die Welt dankt es!

Aber das ist nicht die einzige Aufgabe unserer Helden. Die wichtigeste(neben Party machen, sowie zu brunchen) ist wohl die gefährlichste Suche, welche die Menschheit je erleben durfte.
Denn so trug es sich zu, dass den beiden auf Grund des Orakels am 1. April offenbart wurde, dass sie ROLf (Rolf, der ReinSch-heißt) suchen müssen. Und seit diesen Tagen gibt es keine Sekunde, in der sie den Vermissten nicht suchen.
Viele Abenteuer durften sie deswegen schon bestehen.
Einige davon möchte wir euch nun erzählen. Aber vorsicht! Denn das Leben hat es in sich...

In diesem Sinne: Rooooolf?
Wir suchen dich!
Wir werden dich finden.
auch wenn du ReinSch-heißt

Erst recht, seitdem wir wissen,
dass du in den Löffel gebissen
und das Gras abgegeben hast.
Du SAU!
- Amen -
Die WG-Muddi aka Maggie am 7.5.06 13:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung